HUND & HUT gestalten

MERKURIOSUM 
Der Bildraum, unendliche Weiten …
2015 bis 2017


Dies sind die visuellen Abenteuer des Bildraumschiffs MERKURIOSUM, welches die Galaxien des Alltäglichen illustrativ erforschte. Viele Lichtjahre vom visuellen Cortex entfernt, suchte die Besatzung nach neuen Sichtweisen: Fundstücke aller Art wurden gesammelt, neu interpretiert und als Illufakte wieder in die Tiefen des Bildraums entlassen. 

© Merkuriosum, H&H 2015 bis 2017

Der Traum des Nussknackers

© Merkuriosum, H&H 2015

Das exterrestrische Cortolongo-Virus ist eine Gattung aus der Familie der Transformatidae und wurde von der spanischen Immunologin Prof. Dr. Maria Oliba entdeckt. Die Gattung umfasst zurzeit 4 bekannte Spezies, die jede auf ihre typische Weise starke Veränderungen an der menschlichen Physiognomie verursacht:

Man unterscheidet Obkuunla (Typ A: oben-kurz-unten-lang), Naunla (Typ B: nach-unten-lang) und den Volahiku (Typ C: vorne-lang-hinten-kurz). Die vierte Spezies Vokuhila (vorne-kurz-hinten-lang) konnte dank der Olibanschen-Haar-Therapie (OHT) auf der Erde völlig zum Verschwinden gebracht werden. Mehrfach Infektionen können an humanoiden Gesichtern auch Mischformen der beschriebenen Krankheitsbilder hervorrufen. Die Übertragung des Cortolongo-Virus ist bis heute noch immer ungeklärt.
Tom Frey © Scientific Mercurian, Nr. 12, Dec. 2015

© Merkuriosum, H&H 2015

Der Haken mit dem Glück

© Merkuriosum, H&H 2016

HAIKU für einen Rollmeter

Der Kranich stelzt 
im Wasser, unergründlich 
gross die Träume

© Merkuriosum, H&H 2017

Das Doudophon, auch bekannt als Flipfloboe (ugs.), diente als Klangattrappe zum Anlocken des Drontepterons, eines lunaren Mehrflüglers, der aufgrund seines schmackhaften Muskelfleisches ausgerottet wurde – was zum ökologischen Kollaps auf den Monden des Planetensystems Dodaar führte.

© Merkuriosum, H&H 2015

Tea Master Ken prepares a pot of tea for two exhausted geishas

© Merkuriosum, H&H 2016

Yellephant

© Merkuriosum, H&H 2017

Monsieur Cache-Hésive

© Merkuriosum, H&H 2016

ILLUFAKTE

Dreidimensionale Objekte
inszenierte Illustration 

© H&H 2016

«esse Brot und spiele»
2016 gebacken, Brotscheibe, 22 x 21 cm

Gruppenausstellung der Illustratoren Schweiz 
am Fumetto 2016 zum Thema "Selbstporträt" 
bei Sinnlicht, Industriestrasse 15, Luzern 

© H&H 2016

«Good heavens, Holmes!
The Pasta of Baskerville is back again …»
«Elementary my dear Watson.»

THE PASTA OF BASKERVILLE
Sergeant Lemon's death

15 auteurs de bande dessinée, 15 aventures culinaires, BD-FIL Festival de bande dessinée Lausanne: Inszenierte Illustration im Geschirr-Spülbecken von LA CUISINE am BD_FIL Lausanne 2012

© H&H 2015 

SAGENTEUFEL

Anlässlich der Expo.02 planten und realisierten Ursula Brunner, Christoph Pürro, Benno Unternährer und Tom Frey (H&H) den Auftritt der ZMP (Zentralschweizer Milchproduzenten) sowie der Sbrinz Käse GmbH an der Expo-Acricole in Murten. 

Auf den Oberschenkeln eines teuflischen Melkers sitzend, konnten die Besucher sagenhaften Geschichten rund um den Sbrinz-Käse lauschen, welche aus dem Milchkessel via Kopfhörer abgespielt wurden (Sprecher: Walter Sigi Arnold).

© H&H 2015 

Built with Berta.me